Verein des Jahres 2021

In unserem Video seht ihr, dass bei unseren Sportgruppen einiges „durcheinandergeraten“ ist. Mädchen, die in Gardekostümen einem Ball hinterherjagen, Tennisspieler die ausgerüstet mit Tischtennisschlägern und -Bällen auf dem Platz stehen, usw. Doch spätestens, wenn die FußballerInnen plötzlich die Beine schmeißen und akrobatisch sind, wie wir sie sonst nur bei einer Schwalbe kennen, versteht man die Welt nicht mehr.
Aber nicht nur unsere einzelnen Abteilungen sind revisionsbedürftig, sondern auch unser in die Jahre gekommenes Sportheim. Mit dem Abriss Anfang Juli ist der Startschuss zur Modernisierung unserer Sportanlage gefallen.
Das neue Gebäude überzeugt durch Verbesserungen in allen Bereichen und wird nach den neusten Energiestandards errichtet. So soll z.B. durch eine Photovoltaikanlage auf dem Dach Strom erzeugt werden, den man zur eigenen Energieversorgung nutzen kann. Die Solarpanels erzeugen Wärme, wo durch Warmwasser aufbereitet wird und durch die Umstellung von einer Ölheizung (altes Sportheim), auf eine Biogasanlage (neues Breitensportzentrum) kann ebenfalls CO2 eingespart werden. Damit sind wir up-to-date und sammeln Pluspunkte für Umwelt und Klima.
Aber nicht nur im Thema Nachhaltigkeit können wir mit dem neuen Breitensportzentrum punkten, sondern auch in den Bereichen Integration bzw. Förderung des gesellschaftlichen Zusammenlebens und Prävention durch Bewegung. Das neue Sportheim soll zentraler Anlaufpunkt für alle Sportarten werden und ein umfassendes Bewegungsangebot für Jung und Alt schaffen. Es soll ein Ort der Begegnung werden für unsere zahlreichen Aktiven und darüber hinaus. Ganz nach unserem Motto: GEMEINSAM. SPORT. MACHEN.
Deshalb freuen wir uns, wenn bis Ende 2022 unser Breitensportzentrum fertig gestellt wird und unser Traum Realität wird! Dieses Großprojekt kann nur mit viel Mut, Willenskraft und Eigenleistung gelingen. Doch weil wir überzeugt davon sind, dass uns das mit viel Einsatz und Engagement gelingt und das Konzept dahinter eine Bereicherung für die ganze Gemeinde ist, wollen wir Verein des Jahres werden.

Verein des Jahres 2020

 

 

Der gemeinsame Aufwand, das "Vereinen" hat sich bewährt.

 

Nun steht unserem Projekt, dem Anbringen von Outdoor-Fitnessgeräten, nichts mehr im Wege.

 

Weitere Informationen folgen!

Anlässlich des Jubiläums „175 Jahre Sparkasse in Meschede“ sucht die Sparkasse Mitten im Sauerland in Kooperation mit dem SauerlandKurier die „Vereine des Jahres 2020“. Auch RWO hat sich keine Blöße gegeben und sich kurzerhand mittels selbst produziertem Video und folgendem Text beworben:

Noch bevor es darum geht, warum unser Verein, der SV Rot Weiss Ostentrop-Schönholthausen 1927 e.V. der Verein des Jahres 2020 werden sollte, stellt sich eine Frage in den Weg, die beantwortet werden will: Was macht eigentlich einen Verein aus? Werfen wir doch einmal einen Blick auf die Herkunft des Wortes „Verein“: Logisch wie naheliegend handelt es sich um eine Rückbildung aus dem Verb „vereinen“. Ein Verein wie RWO bringt Menschen zusammen, die mit gemeinsamen Interessen gemeinsamen Zielen nacheifern – sei es im Sinne des Wettkampfes, der Gesundheit, der Freude an der Bewegung oder der Gemeinschaft selbst. Unser Verein zählt 750 dieser gleichgesinnten Menschen als Mitglieder. Das ist fast die Hälfte der Einwohner aus unseren zwei Orten. Vom Jüngsten mit drei Lebensjahren bis zum Ältesten mit stolzen 93 vereint RWO nicht nur Aktive, sondern ist auch wichtiges Bindeglied zwischen unseren zwei benachbarten Orten Ostentrop und Schönholthausen.

 

Das „Vereinen“ beschränkt sich dabei keineswegs auf das Zugpferd Fußball, vielmehr ist unser RWO ein Allround-Verein mit 18 aktiven Sportgruppen, die sich auf ein buntes Angebot verteilen: Tennis, Gardetanz, Fitness/Turnen oder Tischtennis. Nicht zu vergessen unser alljährliches Familien-Zeltlager mit 160-180 Teilnehmern, spielerischer Unterhaltung für Kinder in Form von Rallyes, Olympiaden, sportlicher Betätigung, Basteln, Schwimmen und noch viel mehr.

Auch unser Sportfest hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Event entwickelt. Mit Engagement und Ehrgeiz zeichnet RWO für ein musikalisch vielseitiges Mini-OpenAir-Festival namens „RockCircus“ verantwortlich, bei dem Freunde der Rockmusik jeden Alters zusammenfinden.

 

Das alles wäre jedoch nichts wert, wenn es unser Verein nicht auch in schweren Zeiten wie einer globalen Pandemie für seine Mitglieder Anlaufstelle und Zufluchtsort wäre. RWO hat deshalb bereits im Mai in Zusammenarbeit mit der Ingo-Anderbrügge-Fußballschule ein Mini-Camp organisiert, um Kinder und Trainer frühzeitig auf das Kommende vorzubereiten und möglichst schnell wieder zum ordentlichen Sport- und Bewegungsangebot zurückzukehren. Dank professioneller Hygieneschulung, alternativer Trainingsgestaltung und der Hingabe unserer ehrenamtlichen Mitwirkenden konnte so schon im Juni wieder Sport getrieben werden – auf unseren Sportanlagen mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen, aber auch mal Online.

 

Damit alles oben Genannte auch fortlaufend Bestand hat und unser Verein der Wortherkunft seiner Bezeichnung gerecht werden kann, investieren wir schon jetzt in unsere Zukunft. So fördern wir zum Beispiel die Ausbildung unserer Übungsleiter, damit wir ideales Training anbieten können, beim Mini-Sportabzeichen genauso wie für jeden Erwachsenen. Außerdem eifern wir in Zusammenarbeit mit unserer Kommune einem neuen Sportheim entgegen. Nicht nur ist das alte nicht mehr up-to-date, vielmehr soll ein neues als Breitensportzentrum für alle Sportarten fungieren und Ort der Begegnung für unsere zahlreichen Aktiven werden. Mit dem Anschluss von Outdoor-Fitnessgeräten und -Anlagen reduziert sich gleichermaßen das Infektionsrisiko zu Corona-Zeiten.

 

Damit unser Traum keine Zukunftsmusik bleibt, bleiben wir hartnäckig und hoffen auf einen baldigen Zuspruch von Fördergeldern. Aus demselben Grund möchten wir „Verein des Jahres“ werden: Um da zu sein für unseren RWO, seine Mitglieder und für die Menschen unserer Gemeinschaft aus den Orten Schönholthausen und Ostentrop. Und natürlich damit unser Verein auch weiterhin das tun kann, was er am besten macht: Vereinen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Rot-Weiß Ostentrop-Schönholthausen e.V. | Kontakt | Impressum | Datenschutz